Über uns
Info
Ausstellungen
Kalender
Kunstvermittlung
Presse
Shop / Cafe
Papiermuseum
Sammlung Speck

Ausstellungsinformation

“I hate Paul Klee.“ Papierarbeiten und Künstlerbücher aus der Sammlung Speck

2. Oktober – 20. November 2011

Seit nunmehr 45 Jahren widmet sich der Kölner Mediziner Professor Reiner Speck dem Aufbau seiner Sammlung. Er bewegt sich hierbei zwischen den literarischen Idolen Marcel Proust (1871 – 1922) und Francesco Petrarca (1304 – 1374) und Heroen der Gegenwartskunst. Jeder Komplex für sich gilt bereits als einzigartig, die literaturhistorischen Archive rühmen sich höchster kultureller Bedeutung, doch offenbart sich erst in ihrer Gesamtheit ihre verzweigte Verweis- und Bezugsstruktur. Ihr dialogischer Charakter zeigt Speck sowohl als Liebhaber als auch als Kenner der von ihm bearbeiteten Materie – eine rar gewordene Form einer Sammlerpersönlichkeit, wie er selber konstatiert. 

In der Ausstellung “I hate Paul Klee.“ Papierarbeiten und Künstlerbücher aus der Sammlung Speck lassen das Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren dieses tiefgreifende Bezugssystem zwischen Bildender Kunst und Literatur Gestalt annehmen: Zeichnungen, Collagen und Aquarelle von Künstlern wie Marcel Broodthaers, James Lee Byars, Walter de Maria, Martin Kippenberger, Pierre Klossowski, Jan Kounellis, Albert Oehlen oder Sigmar Polke präsentieren sich im Kontext von Künstlerbüchern, die sich als wesentliche Referenz zum Kunstwerk beziehungsweise zu dessen Konzeption erweisen. Damit geht es um nichts Geringeres als um einen Darstellungs- und Verständnismodus einer geistigen Welt. 

Sammlung Speck

 Drucken © Stadt Düren