Über uns
Info
Ausstellungen
Kalender
Werkloge
Presse
Shop / Cafe
Papiermuseum
Leitseite > Deutsch > Ausstellungen > Vorschau

Artists' Painters

12.6. - 21.8.2016

Die Ausstellung „Artists’ Painters“ präsentiert internationale Positionen der experimentellen Malerei, wie sie sich im Rheinland verortet haben. Künstler wie Cora Cohen (*1943 New York), Greg Kwiatek (*1948 Pittsburgh), Ira Bartell (*1954 Dallas) und Gerrit Göllner (*1973 Salzburg, aufgewachsen in Vermont) haben neue Bildkonzeptionen zwischen USA und Europa erarbeitet. Ihnen und Chris Newman (*1958 London) sowie Steven Maslin (*1959 London), der über Jahrzehnte zusammen mit Alice Stepanek (*1954 Berlin) gemalt hat, ist der anglo-amerikanische Hintergrund gemeinsam, der damals die Kölner Kunstszene erheblich prägte. Erstmalig werden diese aus einer Kölner Privatsammlung stammenden Werke gemeinsam präsentiert. Nukleus dieser Sammlung ist ein umfangreicher Werkblock des in Belgien geborenen, aber seit langem in Frankreich lebenden Malers Pierre Alechinsky (*1927 Brüssel), dessen Gemälde und Graphiken sich intensiv mit der Abstraktion und Figuration auseinandersetzen.

 

Zur Ausstellung erscheint eine mehrbändige Publikation in Englisch mit Texten von Ulrike Jagla-Blankenburg, Andrea Klaßen, Rob Colvin, Barry Schwabsky, Michael Peglau, Matt Wrbican, Eugen Blume u.a.



The exhibition "Artists’ Painters" presents international positions of experimental painting and considers their ties with the German Rhineland. Artists like Cora Cohen (b.1943 New York), Greg Kwiatek (b.1948 Pittsburgh), Ira Bartell (b.1954 Dallas) and Gerrit Göllner (b.1973 Salzburg, raised in New York) contributed to the development of new pictorial concepts between the USA and Europe. Such artists, along with Chris Newman (b.1958 London) and Steven Maslin (b.1959 London), who for decades collaborated with Alice Stepanek (b.1954 Berlin), all share a common Anglo-American background, one which considerably impacted Cologne’s contemporary art scene. The works featured in this exhibition stem from a private Cologne-based collection and are brought together here for the first time. The core of the collection includes an extensive set of works by Belgian-born painter Pierre Alechinsky (b.1927 Brussels), whose artworks display an intense examination of abstraction and figuration. 

A multi-volume German / English publication including texts by Ulrike Jagla-Blankenburg,  Andrea Klaßen, Rob Colvin, Barry Schwabsky, Michael Peglau, Matt Wrbican, Eugen Blume will accompany the exhibition. 


Pierre Alechinksy, Before Mexico, 1965. Foto: Victor Dahmen
PA
 Drucken © Stadt Düren