Über uns
Info
Ausstellungen
Kalender
Kunstvermittlung
Presse
Shop / Cafe
Papiermuseum
Leitseite > Deutsch > Papiermuseum > Geschichte des Papiermuseums

Geschichte des Papiermuseums

Mit der Eröffnung des Papiermuseums 1990 schuf Düren ein Haus, das sowohl Stadtgeschichte als auch Industrie- und Kulturgeschichte präsentiert, die für Stadt und Region von großer Bedeutung war und ist. Als einer der Hauptstandorte für Papierproduktion in Deutschland lag es nahe hier einen Förderverein Düren-Jülich Euskirchener Papiergeschichte zu gründen, dieser entstand 1984 und wurde zum Initiator des Papiermuseums Düren. Aufgrund der großen Publikumsresonanz wurde das Papiermuseum Düren von 1998 bis 2000 mit einem multimedialen Museumskonzept zur kulturellen Bedeutung des Papiers ausgestattet.

Das Foto zeigt ein Modell des Papiermuseums mit verändertem Eingangsbereich. Links ist das Peill-Forum, der Anbau des Leopold-Hoesch-Museums, zu sehen.

Ansicht historische Papierwerkstatt

 Drucken © Stadt Düren