Über uns
Info
Ausstellungen
Kalender
Kunstvermittlung
Presse
Shop / Cafe
Papiermuseum

Schule und Museum

Das Foto zeigt Kinder an einem Tisch mit vielen Bildern während des Workshops "Inszenierte Fotografie" mit Elmar Valter im Jahr 2011..

Besuch der Ausstellung von Saâdane Afif, 2014

Kooperationen mit Kindergärten, Schulen, Fachhochschulen, Universitäten, Bürgerzentren, Kultureinrichtungen, Kinderund Jugendeinrichtungen bilden einen Schwerpunkt der Kunstvermittlung im Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren. Angelehnt an die aktuellen Ausstellungen, Sammlungen und Stiftungen in unseren Häusern bieten wir spielerische und dialogische Führungen, Kunstrallyes sowie Praxisworkshops an, die Musik, Literatur, Tanz und Theater einbinden und Düren als einen wichtigen außerschulischen Lernort ausweisen. Wir haben inklusive Führungs- und Workshopformate entwickelt, die Menschen mit verschiedenen Handicaps die Begegnung mit der Kunst ermöglichen. Darüber hinaus bieten wir anregende Gespräche und Beratungen für kunstpädagogische Fachkräfte und Lehrer an.

Das Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren sind Anbieter für Leistungen in Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. Entsprechend kann die Übernahme der Kurskosten beim Sozialamt der Stadt Düren beantragt werden.

FRÜHPÄDAGOGIK

Werkloge

Führung und Workshop für Kinder 3 – 4 Jahre

Von Himmelblau bis Rosenrot

Die kleinen Kunst-Spürnasen beraten und erforschen, wie sich Gemütszustände oder Raumwirkungen ändern, sobald man es mit verschiedenen Farben zu tun hat, und setzen die Ergebnisse dann im Studio um.

Im Lichtermeer

Der ZERO-Künstler Otto Piene hat im Leopold-Hoesch-Museum einen Lichtraum als Dauerinstallation eingerichtet. Es kommen altersgerecht Prickelnadeln, Scheren, Locher oder Cutter auf Papier oder Pappe zum Einsatz und die Kinder entwerfen eigene Formen.

Die Modemacher

Die Kinder betrachten, welche Kleider die Menschen auf den Gemälden tragen, danach werden mit dem Grundstoff Zeitung oder Packpapier eigene Kreationen entwickelt, die mit Perlen, Stoffen oder Farben verschönert werden können.

VORSCHULE / PRIMARSTUFE / SEKUNDARSTUFE I

Werkloge

Führung und Workshop für Kinder ab 5 Jahren

Papier und Kunst

Nach einer Führung mit dem Schwerpunkt Papier stehen im Haus vier Workshop-Varianten zur Verfügung, die den Werkstoff Papier in den Mittelpunkt stellen:

1. Das klappt!

Mit einfachen Schnitten und verblüffenden Techniken werden Pop-up Karten hergestellt.

2. Die Modemacher

Die Kinder betrachten, welche Kleider die Menschen auf den Gemälden tragen, danach werden mit dem Grundstoff Zeitung oder Packpapier eigene Kreationen entwickelt, die mit Perlen, Stoffen oder Farben verschönert werden können.

3. Aus drei mach eins!

Viele Augen, lange Nasen, zerfließende Ansichten: die von dem tschechischen Künstler Jiří Kolář entwickelte Technik der Rollage (Sonderform der Collage) erlaubt eine spannende Form der Bildbearbeitung.

4. Ich mache meine eigene Zeitung.

In vorhandenen oder mitgebrachten Zeitschriften oder Zeitungen setzt sich dieser Workshop mit dem gedruckten Wort und Bild auseinander.

Book Art - alte Bücher künstlerisch neu gestalten

Egal ob Bildband, Roman oder Telefonbuch – dieser Workshop bietet eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten. Die nicht mehr genutzten Bücher werden mit Scheren beschnitten, mit neuen Bildern be(k)lebt, gefaltet, bemalt oder in einen anderen Umschlag und damit Kontext gesteckt. So entstehen Objekte von großer individueller Qualität, die einen gänzlich neuen Zugang zu Sprache, Buch und Kunst ermöglichen. Der zwei- bis dreistündige Workshop ist für alle Altersklassen ab dem 1. Schuljahr geeignet.

VORSCHULE / PRIMARSTUFE / SEKUNDARSTUFE I

Werkloge

Führung und Workshop für Kinder und Jugendliche 5 – 15 Jahre

Im Lichtermeer

Der ZERO-Künstler Otto Piene hat im Leopold-Hoesch-Museum einen Lichtraum als Dauerinstallation eingerichtet. Dort kann man wunderbar im tanzenden Licht träumen. Es kommen altersgerecht Prickelnadeln, Scheren, Locher oder Cutter auf Papier oder Pappe zum Einsatz und die Kinder entwerfen eigene Formen.

Hallo, wie geht’s?

Nach der intensiven Betrachtung der Porträts in der Ausstellung erforschen die Kinder im Workshop den eigenen Gemütszustand oder auch den ihrer Freunde und wählen unter vielfältigen Gestaltungsmitteln ihre Ausdrucksform.

Scherenzauber

Im 20. Jahrhundert etablierten Pablo Picasso und Georges Braque die Collage in der Moderne. Es werden Papiere gefalzt, geknüllt, gefaltet, gerissen und geschnitten, dabei können auch dreidimensionale Objekte entstehen.

Auf die Plätze – fertig – rubbeln!

Der Künstler Max Ernst hat es vorgemacht: Jede auch noch so feine Struktur kann man für eine sogenannte Frottage benutzen und durch Reiben auf ein aufgelegtes Papier übertragen. Holzmaserungen, Tapeten, Münzen, sogar Spaghetti eignen sich für diesen Workshop.

Wir sind ein Team!

Manchmal hat man einfach Lust auf etwas Großes! Es ist eine ganz neue Erfahrung, mit vielen Kindern an einem einzelnen, großen Werk zusammen zu arbeiten. Das erfordert Absprachen, gegenseitiges Verständnis und die Akzeptanz unterschiedlicher Talente.

SEKUNDARSTUFE I SEKUNDARSTUFE II

Werkloge

Führung und Workshop für Kinder und Jugendliche 10 – 18 Jahre

Einstündige dialogische Führungen

Gesehen, gesammelt, geklebt – Surreale Welten auf Papier

Mit Schere und Klebestift entwickeln die Schüler ausdrucksstarke und ganz persönliche Kunstwerke. Als Fundus dienen Illustrierte, Kataloge, Broschüren und alles was sonst noch farbig bedruckt ist.

Die Dauer der Führungen und Workshops reicht von 1 bis zu 6 Stunden.

Werkloge

 Drucken © Stadt Düren