Über uns
Info
Ausstellungen
Kalender
Kunstvermittlung
Presse
Shop / Cafe
Papiermuseum

Heijo Hangen. Malerei
16.7. – 10.9.2017

Der Maler Heijo Hangen (*1927, Bad Kreuznach) ist einer der bedeutendsten Vertreter der konstruktiven Kunst in Deutschland und darüber hinaus in Europa. Als Teilnehmer der documenta 6 wurde er international bekannt und im Jahre 2013 wurde er mit dem „Peter C. Ruppert Preis für Europäischen Konstruktivismus“ in Würzburg geehrt.

Anlässlich seines 90. Geburtstags im April 2017 präsentiert das Leopold-Hoesch-Museum eine retrospektive Ausstellung. Darüber hinaus ist das Museum bereits im Besitz des gesamten grafischen Werkes von Hangen, „Ein Blatt für Gisela“, das dieser als Schenkung der am Haus ansässigen Hubertus Schoeller Stiftung übergeben hat. Die Ausstellung knüpft somit an den Sammlungsbestand der Hubertus Schoeller Stiftung an, der wesentlich aus Kunstwerken der Gruppe ZERO und konkreter Kunst besteht.

Hangen arbeitet seit den siebziger Jahren mit einem standardisierten Modul, das er seitdem in allen seinen Bildern verwendet. Dadurch ist er in der Lage sogenannte „Kombi-Bilder“ anzufertigen, d.h. Bilder aus verschiedenen Jahren können zusammengestellt und aus ihnen ein neues „Kombibild“ kreiert werden.

Kuratiert wird die Ausstellung von Hans-Peter Riese, Berlin, Sammler und Experte für Konkrete Kunst in Zusammenarbeit mit der heijo + gisela hangen-stiftung.

Ausstellungseröffnung "Heijo Hangen. Malerei", Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren. Fotos: Peter Hinschläger

 Drucken © Stadt Düren