Über uns
Info
Ausstellungen
Kunstvermittlung
Presse
Shop / Cafe
Papiermuseum
Leitseite > Deutsch > Der Verein

Kunst braucht Freunde -
der Museumsverein Düren e.V.

Mit der Gründung des Leopold-Hoesch-Museums im Jahre 1905, mit der der Fabrikant Leopold Hoesch (1820-1899) posthum geehrt wurde, konstituierte sich zeitgleich aus eben solchem bürgerschaftlichen wie mäzenatischen Geist heraus der Museumsverein, um das Haus in seiner Ausstellungs- und Sammlungstätigkeit sowie in seinem Bildungsauftrag zu unterstützen. Seitdem pflegen beide Institutionen eine enge und vertrauensvolle Verbindung. Dank zahlreicher Stiftungen, Spenden und Schenkungen von Vereinsmitgliedern und der hiesigen Industrie konnte eine der hochkarätigsten Kunstsammlungen der Klassischen Moderne entstehen, unter anderem mit Arbeiten von Otto Dix, Oskar Kokoschka, August Macke und Max Pechstein, die dem Leopold-Hoesch-Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung steht.

Das Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren bilden ein duales Museumskonzept. Das in unmittelbarer Nachbarschaft liegende Papiermuseum Düren, vermittelt einerseits die historischen Hintergründe der regionalen Papierindustrie und bietet andererseits der Papierkunst eine Plattform. Sein Förderkreis Düren-Jülich-Euskirchener Papiergeschichte e.V. fusionierte 2009 mit dem Museumsverein Düren e.V., unter dessen Titel sie nun gemeinsam agieren.

Für eine Neugestaltung und einen Anbau des Papiermuseums wurde am 3. August 2016 der Grundstein gelegt. Hierfür konnten öffentliche Gelder, private Mittel und Mäzene gefunden werden, die diese Investition und Innovation unterstützen. Auch der Museumsverein ist an dieser Maßnahme erheblich beteiligt und begrüßte die Neugestaltung. Die offizielle Einweihung erfolgte am 9. September 2018. Wie ein gefaltetes Blatt Papier erscheint das neue Papiermuseum Düren seither neben dem Leopold-Hoesch-Museum im Stadtraum Dürens. Das nach umfassender Neukonzeption und grundlegender architektonischer Erweiterung wiedereröffnete Museum widmet sich dem Werkstoff Papier, dessen Erzeugung und Verarbeitung eine jahrhundertelange Tradition in Düren hat.

Die inzwischen ca. 600 Mitglieder des Museumsvereins Düren e.V. profitieren nicht nur vom anspruchsvollen Ausstellungsprogramm beider Häuser sondern insbesondere auch vom regen, gemeinschaftlichen Austausch zu kulturellen wie künstlerischen Themen im Rahmen von Führungen, Vorträgen und Reisen.

Seien Sie herzlich willkommen als Mitglied im Museumsverein Düren e.V. einen wichtigen Beitrag für das Leopold-Hoesch-Museum und das Papiermuseum Düren zu leisten und somit ein Teil dieser Veränderung zu sein. Hier erfahren Sie alles zu einer Mitgliedschaft.

2014

Führung für die Mitglieder durch die Ausstellung "We Fragment, Collect and Narrate.", 7.12.2014 – 1.3.2015, im Leopold-Hoesch-Museum, 2014. Foto: Peter Hinschläger

 Drucken © Stadt D�ren